Newsletter abonnieren:




















 















   

November

"Saache Sie ma! Schreibe Sie des alles selbst?" Jou. Wir ziehen uns auch morgens selber an. Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen "selbst" und "selber"? Ist das nicht dasselbe? Muss man sich darüber Gedanken machen? Oder ist das unüberlegte Übernehmen von sprachlichen Konventionen nicht sogar schon Selberbetrug? Also, uns ist das, ischsachma, egal. Unsere Texte sind aber in korrektem Deutsch und mit ganze saubere Zeichensetzung. Wir haben Text, Musik und fortschrittliche Komik am Start. Wie immer, aber immer anders. Zur Erbauung aller von Fernsehunterhaltung Geplagten. Zur Erfrischung der Menschen, die vorm Tatort und vor "Lach dich schlapp"-Facebookgruppen flüchten. Zur Freude!
Als Gast kommt Robert Rescue, ein Frühmensch der Berliner Lesebühnenszene und Mitglied der altgedienten Berliner "Brauseboys". Außerdem erscheint der zur Zeit meistgehasste Mann Österreichs, der weder Österreicher ist, noch in Österreich wohnt: TITANIC-Chefredakteur Tim Wolff verlässt kurz seinen Platz am Beschimpfungstelefon ("...hat mit Satire nichts zu tun... Anzeige ist raus...") und liest mit uns. Freude! Kommt alle am

Sonntag, 12. November 2017
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
im Elfer
Klappergasse 5
Frankfurt-Sachsenhausen




Die Lesebühne findet an jedem zweiten Sonntag des Monats statt. Das übernächste Mal also am 10. Dezember. Dann mit Kirsten Fuchs aus Berlin und Udo Tiffert aus der Oberlausitz.








Foto: Moppel Wehnemann (moppelmett.de)